Storyline


Washington D.C, zu Herbstzeiten des Jahres 2017. Zwei Jahres sind seit dem Ausbruch der Seuche vergangen, die einstige Geliebte, Freunde und Familienmitglieder in blutdurstige Kannibale verwandelt hat. Manche versuchen sich allein in dieser Welt, andere wiederum haben sich in Kolonien zusammengefunden und versuchen ein Stück Normalität in ihr Leben zu bekommen. Doch wie ist das möglich, wenn man jeden Tag aufs Neue, dem Tod gegenübersteht? Die Kolonie Lake Anna, am Rande von D.C hat es wegen ihrer abgeschiedenen Lage wohl am besten. Riesige Holzzäune, die einst Bewohner erbaut haben, umzingeln das kleine Dorf aus Blockhütten, während die Seite zum See geöffnet ist. Zwar mag es der idyllischste Ort von allen sein, doch muss man auch hier mit Gefahren rechnen. Das Herrenhaus hingegen, wurde gerade erst wirklich in Beschlag genommen. Die Mauern um das Gebäude fallen bereits zusammen und auch von innen glänzt das Haus nicht mit makelloser Schönheit. Gerade solche Zustände nutzt die Güterhof Kolonie. Jene, die die Schwächen anderer studiert, um dann zuzuschlagen und sich an deren Vorräten zu schaffen macht.




Informations



Weather



Washington D.C bekommt den Herbst in allen Zügen zu spüren. Regenschauer, Stürme und Kälte nehmen zu und machen es den Überlebenden noch schwerer, als es die Untoten ohnehin schon tun. Für alle gilt es nun, sich wetterfeste Kleidung zu beschaffen.



Team





An Aus

#1

Storyline.

in Storyline und Regeln. 16.03.2018 17:40
von Last Survivor | 170 Beiträge | 59 Punkte
avatar
Waffen -
Verletzungen -
Momentane Weggefährten -




Wir befinden uns im Herbst des Jahres 2017. Seit zwei Jahren wandeln Untote auf unserer Erde, die einstig Bekannte, Freunde oder gar Geliebte waren. Die einen schließen sich in kleinen oder großen Gruppen zusammen und versuchen irgendwie die Normalität in ihr Leben zurückzuholen. Andere wiederum, meiden die Menschen, kämpfen sich von Ort zu Ort und leben in den Tag hinein, soweit es ihnen möglich ist. Nur wenige der Überlebenden suchen nach dem Ursprung der Seuche und hoffen ein Gegenmittel herstellen zu können. Auch das Wasser- und Stromversorgungssystem ist zusammengebrochen und es ist äußerst schwer mit anderen Kolonien in Verbindung zu treten. Als wäre das aber noch nicht schwierig genug und die Zombies nicht äußerst gefährlich, gibt es auch Zusammenschlüsse von Menschen, die es nicht gut mit den anderen Überlebenden meinen. Wem ist denn dann noch zu trauen?



Unser Schauplatz: USA (Washington D.C)

Washington, D.C.., ist die Hauptstadt der USA und eine kompakte Stadt am Potomac River, die an die Bundesstaaten Maryland und Virginia grenzt. Sie ist durch imposante klassizistische Denkmäler und Gebäude geprägt, zu denen auch die Wahrzeichen gehören, die die 3 staatlichen Gewalten beherbergen: Kapitol, Weißes Haus und Oberster Gerichtshof. Versteckst du dich in Mitten der überrannten Stadt oder suchst du dir in den Vororten einen Unterschlupf?

Kolonien in Washington D.C.: Güterhof (Zuhause der 'Bösen' [Traitors]) & das Hotel (ehemaliges Herrenhaus) & die Lake Anna Kolonie









Weitere Informationen findet ihr auch auf Facebook: Last Survivors RPG


zuletzt bearbeitet 05.11.2018 12:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
5 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Sage RhyettA, Daisy Watson, Colin Dearing, Graham BainA, Eleanor Johan BlackA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: David Rodriguez
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 38 Gäste und 30 Mitglieder online.


disconnected Zombie-Gaststätte Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen