Storyline


Washington D.C, zu Herbstzeiten des Jahres 2017. Zwei Jahres sind seit dem Ausbruch der Seuche vergangen, die einstige Geliebte, Freunde und Familienmitglieder in blutdurstige Kannibale verwandelt hat. Manche versuchen sich allein in dieser Welt, andere wiederum haben sich in Kolonien zusammengefunden und versuchen ein Stück Normalität in ihr Leben zu bekommen. Doch wie ist das möglich, wenn man jeden Tag aufs Neue, dem Tod gegenübersteht? Die Kolonie Lake Anna, am Rande von D.C hat es wegen ihrer abgeschiedenen Lage wohl am besten. Riesige Holzzäune, die einst Bewohner erbaut haben, umzingeln das kleine Dorf aus Blockhütten, während die Seite zum See geöffnet ist. Zwar mag es der idyllischste Ort von allen sein, doch muss man auch hier mit Gefahren rechnen. Das Herrenhaus hingegen, wurde gerade erst wirklich in Beschlag genommen. Die Mauern um das Gebäude fallen bereits zusammen und auch von innen glänzt das Haus nicht mit makelloser Schönheit. Gerade solche Zustände nutzt die Güterhof Kolonie. Jene, die die Schwächen anderer studiert, um dann zuzuschlagen und sich an deren Vorräten zu schaffen macht.




Informations



Weather



Washington D.C bekommt den Herbst in allen Zügen zu spüren. Regenschauer, Stürme und Kälte nehmen zu und machen es den Überlebenden noch schwerer, als es die Untoten ohnehin schon tun. Für alle gilt es nun, sich wetterfeste Kleidung zu beschaffen.



Team





#1

Hotel (Herrenhaus)

in Kolonieübersicht. 19.03.2018 01:19
von Last Survivor | 169 Beiträge | 57 Punkte
avatar
Waffen -
Verletzungen -
Momentane Weggefährten -



Geschichte - Das Gebäude war einst ein pompöses Herrenhaus, welches jedoch im 20. Jahrhundert zu einem abgeschiedenen, exklusiven Hotel umfunktioniert wurde. Mit der Zeit vergrößerte sich aber die Stadt und nun befindet sich das einstige Hotel am Stadtrand und ist umgeben von einer großen Umzäunung. Der Besitzer konnte es jedoch ganz allein nicht mehr stämmen und schloss es deshalb kurz darauf. Seit ein paar Jahren steht es also nun schon leer, weshalb sich auch nur wenige Untote auf dem Grundstück tummelten, als die Seuche ausbrach. Bald suchten sich Überlebende dort einen Platz zum schlafen, bis sich immer mehr zu einer Gruppe zusammentaten und das Hotel als Koloniegebäude in Beschlag nahmen.




Zustand - Das recht heruntergekommene ehemalige Herrenhaus ist noch von sehr dürftigen Zäunen umgeben. Auch das Innere des Gebäudes sieht instabil aus. So bröckelt hier und da immer mal etwas Decke hinunter. Auch die Treppen sind teilweise beschädigt, sowie kaputte Fensterscheiben, die jedes Unwetter durch die Flure stoßen lassen. Manche Räume wurden bei ihrer Restaurierung plötzlich unfertig gelassen und so stehen dort einige Werkzeuge und Baumaterialien rum. Die Bewohner setzten jedoch alles daran, dass Herrenhaus auch für längere Zeit bewohnbar zu machen.




Grundriss - In der Mitte des riesigen Grundstückes, steht das prächtige Herrenhaus, welches mit dem Unter- und Dachgeschoss insgesamt vier Etagen aufweist. Umgeben von einem einst prachtvollen und gepflegten Garten, hat auch ein Gartenhaus dort seinen Platz gefunden. Von den Bewohnern wurde es wieder instand gebracht, um dort Gemüse anzubauen. Des weiteren steht ein Badehaus hinter dem Gebäude, in dessen Boden eine große Grube gegraben wurde, der einst als Pool diente.




Räume - Unzählige Zimmer befinden sich in den Etagen des Hotels, welche jedoch nicht alle bewohnbar sind. Es gibt Einzel- sowie Doppelzimmer, die damals sehr luxuriös ausgestattet waren. Die Bäder, der Essensraum und die Küche lassen jedoch zu Wünschen übrig- ihren Zweck erfüllen sie dennoch. Neben diesen Räumen, kann man sich seine Zeit aber auch in der Bibliothek, dem Musikzimmer oder dem Wintergarten verbringen. Das Lager, sowie die Generatoren haben ihren Platz im Kellergewölbe, welches man jedoch nur mit einer Lichtquelle betreten sollte.




Ausstattung - Da die Kolonie noch sehr frisch ist, sieht es mit der Ausstattung dieser auch noch sehr mager aus. Was an Waffen da ist, wurde von den Bewohnern mitgebracht und ist zudem auch nicht sonderlich viel. Nahrung und Medikamente sind stetig knapp und auch Plünderungstouren bringen nicht immer die erwünschte Beute. Drei Fahrzeuge stehen jedoch auf dem Schotterweg und auch ein Schuppen mit Gartengeräte grenzt ans Gewächshaus.




Bewohner - Die Bewohner der Kolonie wollen nur eins: Sich ein halbwegs normales Leben aufbauen. Die Mitglieder machen daher ständig ein geheimnis aus ihrem Aufenthaltsorten und nur Leuten, denen sie wirklich vertrauen, zeigen sie den Weg zu ihrem neuen Heim. Bereits ans Ohr anderer Überlebender drang es, dass man sich dort ein neues Leben aufbauen könnte und man suchte nach dem Ort, ohne wirkliche Anhaltspunkte. Leider kann nicht jeder einen Platz dort finden. Das Herrenhaus/Hotel sucht!



Brauchst du eine Idee? Dann schau bei unseren Charaktervorschlägen vorbei.


Anführer: /

Mitglieder:

Archibald Isaias Carter
Emma Livsey


zuletzt bearbeitet 05.11.2018 02:01 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
3 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Sage RhyettA, George Brantford, Mason Murphy

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Caleb Walsh
Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 32 Gäste und 27 Mitglieder online.


disconnected Zombie-Gaststätte Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen