Storyline


Washington D.C, zu Herbstzeiten des Jahres 2017. Zwei Jahres sind seit dem Ausbruch der Seuche vergangen, die einstige Geliebte, Freunde und Familienmitglieder in blutdurstige Kannibale verwandelt hat. Manche versuchen sich allein in dieser Welt, andere wiederum haben sich in Kolonien zusammengefunden und versuchen ein Stück Normalität in ihr Leben zu bekommen. Doch wie ist das möglich, wenn man jeden Tag aufs Neue, dem Tod gegenübersteht? Die Kolonie Lake Anna, am Rande von D.C hat es wegen ihrer abgeschiedenen Lage wohl am besten. Riesige Holzzäune, die einst Bewohner erbaut haben, umzingeln das kleine Dorf aus Blockhütten, während die Seite zum See geöffnet ist. Zwar mag es der idyllischste Ort von allen sein, doch muss man auch hier mit Gefahren rechnen. Das Herrenhaus hingegen, wurde gerade erst wirklich in Beschlag genommen. Die Mauern um das Gebäude fallen bereits zusammen und auch von innen glänzt das Haus nicht mit makelloser Schönheit. Gerade solche Zustände nutzt die Güterhof Kolonie. Jene, die die Schwächen anderer studiert, um dann zuzuschlagen und sich an deren Vorräten zu schaffen macht.




Informations



Weather



Washington D.C bekommt den Herbst in allen Zügen zu spüren. Regenschauer, Stürme und Kälte nehmen zu und machen es den Überlebenden noch schwerer, als es die Untoten ohnehin schon tun. Für alle gilt es nun, sich wetterfeste Kleidung zu beschaffen.



Team





An Aus

#1

Six billion souls. & sometimes, all you need is one.

in Freunde. 29.09.2018 00:49
von Megan Leavey | 26 Beiträge | 63 Punkte
avatar
Waffen Pistole M9 - M4 Carbine Cal. 5,56mm - Messer & ihren Schäferhund Rex
Verletzungen Nicht angegeben
Momentane Weggefährten Nicht angegeben




Name:
» Megan Leavey

Alter:
» 28 Jahre

Meine Geschichte:
[Wichtige Auszüge reichen.]
»
Megan Leavey wurde am 28. Oktober 1990 geboren und wuchs in Valley Cottage, New York, auf. Mit 18 Jahren trat sie den Marines bei und war im Marine Corps Base Camp Pendleton, Kalifornien, stationiert. Hier traf sie auch auf ihren späteren Diensthund Rex, einem deutschen Schäferhund mit der Dienstnummer E168, der ausgebildet wurde, um Sprengstoff aufzuspüren.

Gemeinsam absolvierten sie zwei Einsätze im Irak, in der irakischen Stadt Falludscha, in der Provinz al-Anbar und ein Jahr darauf in Ramadi. In Ramadi wurden beide verwundet, als ein improvisierter Sprengkörper explodierte. Diese Bomben wurden während des Irak-Kriegs sehr häufig verwendet und gegen die amerikanischen Streitkräfte eingesetzt. Bis Ende 2007 waren diese Sprengkörper für 63 Prozent der Todesfälle im Irak verantwortlich.

Ihr Hund Rex war in der Lage, Sprengstoff und Sprengkörper aufzuspüren. Nachdem er den Sprengstoff erschnüffelt hatte, legte sich Rex hin und Megan rief die Sprengstoffexperten, um diesen zu entschärfen. Nach der Explosion in Ramadi hatten er und Megan einige Verletzungen davongetragen. Rex war immer für sie da und hat ihr mehrfach das Leben gerettet. Der 7-jährige Schäferhund war für sie mehr als nur ein Diensthund. Beide haben einander vertraut und harte Zeiten durchgemacht. Beide als Team absolvierten Hunderte Einsätze.

Ihren letzten Einsatz hatte Leavey zusammen mit Rex in Washington D.C, als die Epidemie ausbrach und die Stadt im Chaos versank. Lange dauerte es nicht, bis das Kommunikationsnetz zusammenbrach. Niemand wusste, was los war - nur eines hatte die Soldatin erkannt, wenn sie Überleben wollte, musste sie aus der Stadt raus. Zusammen mit ihrem Hund kämpfte sie sich den Weg raus aus der Stadt, wo sie nun gegenseitig auf sich aufpassen und ums Überleben kämpfen.


Charaktereigenschaften:
» Charakter und Fähigkeiten : Konsequent - Widerstandsfähig - sehr wachsam - kann gut mit Schusswaffen umgehen - Loyal - Misstraut schnell - Tierlieb

Avatar:
» Kate Mara



Wie ich schreibe :








Name:
» kannst du dir aussuchen

Alter:
» 30 - 40 Jahre

Unsere Beziehung:
» Wir sind sehr gute Freunde. Vielleicht wird auch mehr daraus?

Gemeinsame Story:
» Du hattest deinen letzten Einsatz wie ich in Washington D.C. Wir haben uns im Chaos kennengelernt und sind beides Soldaten die, nachdem das Kommunikationsnetz zusammenbrach, aus der Stadt geflohen sind. Du gehörtest einer anderen Truppe an und hast einen höheren Dienstrang als ich, weswegen ich deinen Worten folge. Mittlerweile bist du mein Weggefährte/ Freund wir vertrauen einander blind und passen aufeinander auf....
[... Ich lass dir allerdings die freie Hand. Du kannst es abändern, wenn dir etwas nicht gefällt oder hinzufügen - Alles kann nichts muss ]

Gewünschter Avatar:
» David Boreanaz [ verhandelbar - allerdings sollte es ein Soldat sein ]


Probepost:
[ ]Ja, ein neuer aus der Sicht des Charas [x]Ja, ein alter PP []Ja, ein Probeplay []Nein

Was ich dir noch sagen will...
» Bring Freude am Charakter mit und am Play | Ich bin sehr geduldig, also keine Angst, ich kann auf eine Antwort warten. Wenn du noch Fragen hast, stehe ich gerne zu Verfügung. Ich warte und freue mich auf dich.



- I'll do whatever I've got to. Ain't no limit to the things I do, cause I will fight for my survival -


Sage Rhyett findet das gut.
nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Daisy Watson, Colin Dearing, Graham BainA, Sage RhyettA, Eleanor Johan BlackA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: David Rodriguez
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 38 Gäste und 30 Mitglieder online.


disconnected Zombie-Gaststätte Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen